Staatspreis

Staatspreis

Unser Ingenieurbüro zählt zu den Preisträgern des österreichischen Staatspreises für Architektur und Nachhaltigkeit, der 2017 in Innsbruck feierlich vergeben wurde. Der Staatspreis ist die höchste Auszeichnung der Republik Österreich für zukunftsfähiges Bauen.

Ausdrücklich lobte die Jury das innovative Energiekonzept für das Veranstaltungsgebäude Montforthaus in Feldkirch/Vorarlberg, das wir für das Projekt entwickelt haben. „Komfortlüftung, Wärmepumpe und konsequente Abwärmenutzung sind Bausteine der überzeugenden Nachhaltigkeitsperformance“, hoben die Experten hervor und priesen den vielseitig nutzbaren Bau als „Haus für alle Fälle.“ Für die Architektur des organisch geschwungenen Stahlbetonbaus, dessen Natursteinfassade sich harmonisch in sein Umfeld am Rande der Altstadt einfügt, zeichnet die Architektengemeinschaft Hascher Jehle (Berlin) und Mitiska Wäger (Bludenz) verantwortlich. Die internationale Fachjury wählte aus 76 Einreichungen fünf Projekte – darunter das Montforthaus – aus und würdigte sie als „Leuchtturmprojekte für zukunftsfähiges Bauen“.